Zum Inhalt springen
Startseite » Neu » Das Nagelkissen

Das Nagelkissen

  • von

Das Nagelkissen

Das Nagelkissen

Meine Mutter war ziemlich sauer auf mich, als ich mit 7 Jahren mir Hammer und Nagel aus dem Werkzeugkasten meines Vaters auslieh und ein Bild umhängte. Dabei war es ein Bild aus meinem eigenen Zimmer. Gut, vielleicht lag es daran, dass ich das Bild auf den Boden nagelte, aber die Decke, wo ich es eigentlich aufhängen wollte, war viel zu weit oben.

„Niemand hämmert ohne Unterlage. auch kein Profi!“, sagte sie zu mir und damit hatte sie mich am Haken. Natürlich wollte ich ein Profi sein. Ich suchte mir mein Kopfkissen und hängte ein weiteres Bild auf den Boden, nur dass zwischen Boden und Bild nun auch mein Kopfkissen hing.

An diesem Abend schlief ich nur sehr schwer ein. Mein Kopf lag auf dem Bild auf dem Kissen und der Joker lachte mich an, denn der war auf dem Bild drauf.
Meine Decke war weich, wie immer und ich dachte darüber nach, ob ich die Härte des Bildes nur bemerkte, weil meine Decke so weich war.

Ich überlegte kurz, dann nagelte ich weitere Gegenstände aus meinem Zimmer auf der Decke fest. Ich besaß nur zwei Bilder. Das vom Joker und Hello-Kitty im Urlaub. Darum befestigte ich andere Gegenstände auf der Decke. Ein Buch über Zähneputzen, mein Hausaufgabenheft, alle meine Comics und noch den Fön, den ich im Badezimmer fand.

Meine Mutter bekam von alldem nichts mit. Denn das Kissen und die Decke schluckten die Lautstärke so sehr, dass man nichts hören konnte. Ich war eben ein Profi.
Ich freute mich schon darauf, dass sie mein Zimmer betrat und mich erstaunt fragte „Warst du dieser Profi, der hier am Werk war?“

Tatsächlich war sie aber überhaupt nicht erfreut. Sie musste früh zur Arbeit und suchte den Fön.
Hier zeigte sich, dass ich wirklich ein Profi war. Sie bekam den Fön nämlich nicht mehr von dem Boden entfernt: Am Fön selber konnte ich nicht viel nageln, aber für das Kabel habe ich ganze 58 Nägel verbraucht, die ich alle umgeklopft und so gut es geht im Boden, bzw. der Bettdecke versenkt hatte.

Mein Mutter zog am Fön, doch das Kabel war fest mit dem Fön verbunden und sie bekam ihn nicht ab.
Sie schimpfte und fluchte, sagte „Das wird noch ein Nachspiel haben!“ und musste dann schnell los zur Arbeit.

Ich wollte kein Nachspiel. Ich vernagelte die Wohnungstür von Innen. 303 Nägel.
Wenn ich ein wirklicher Profi war, würde es kein Nachspiel mehr geben! Im übrigen bin ich der Meinung, dass Wikipedia einen schönen Artikel über Werkzeug geschrieben hat!

Strich

ArneFAQA-Z